Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Feb
28

Ausbildungsunterhalt auch nach Schwangerschaftspause

Karlsruhe/Berlin (DAV). Grundsätzlich haben Kinder während ihrer Ausbildung einschließlich eines Studiums Anspruch auf Unterhalt durch ihre Eltern. Dies gilt auch dann, wenn die Ausbildung wegen einer Schwangerschaft und anschließender Kindesbetreuung unterbrochen werden muss. Über eine entsprechende Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 29. Juni 2011 (AZ: XII ZR 127/09) informiert die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Die Tochter verlangte von ihrem Vater Ausbildungsunterhalt. Nach ihrem Abitur 2001 und einem sozialen Jahr war sie 2003 unverheiratet Mutter geworden. Ihr Kind betreute sie bis September 2006. Dann nahm sie ihr Studium auf, das sie im August 2009 abschloss.

Die junge Frau hat einen Anspruch auf Ausbildungsunterhalt auch für das Studium, bestätigten die Karlsruher Richter. Zwar müsse das Kind die Ausbildung in angemessener Zeit aufnehmen und abschließen. Eine Verzögerung sei aber dann gerechtfertigt, wenn diese nicht vorwerfbar sei. Dies gelte auf jeden Fall für eine Schwangerschaft mit anschließender Kindesbetreuung bis zum dritten Lebensjahr. Bis dahin sei eine Betreuung des Kindes durch zumindest einen Elternteil geboten. Dass die Tochter erst nach neun Monaten des dritten Geburtstages das Studium begonnen habe, sei als Übergangszeit angemessen. Auch ein soziales Jahr sei als Orientierungsphase zuzugestehen.

Informationen: familienanwaelte-dav.de
Unterhaltsforum: unterhaltsforum.de

Quelle:
Die Familienanwälte im Deutschen Anwaltverein
Littenstraße 11
D-10179 Berlin
www.familienanwaelte-dav.de
Hohe Kompetenz in allen Fragen des Familienrechts ist das Markenzeichen der Familienanwälte. Ganz gleich ob zum Thema Ehe oder Ehevertrag, nichteheliche Lebensgemeinschaft oder gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft, Sorge- und Umgangsrecht für die Kinder oder Scheidungsfolgen, wie z. B. Unterhalt für Kinder bzw. Ehepartner: Mit einem Familienanwalt als Ihrem ersten Ansprechpartner sind Sie stets auf der rechtssicheren Seite. Ein Familienanwalt berät Sie umfassend, vertritt ausschließlich Ihre Interessen und leistet Ihnen auch jederzeit gern rechtlichen Beistand – in außergerichtlichen Auseinandersetzungen genauso wie vor Gericht. Vertrauen Sie in allen Fragen des Familienrechts auf die deutschlandweit mehr als 6.500 Familienanwältinnen und Familienanwälte im Deutschen Anwaltverein.
Eine qualifizierte Familienanwältin oder einen qualifizierten Familienanwalt finden Sie auch in Ihrer Nähe.

Arbeitsgemeinschaft Familienrecht im Deutschen Anwaltverein
Swen Walentowski
Littenstraße 11
10179 Berlin
presse@familienanwaelte-dav.de
030 726152-129
http://www.familienanwaelte-dav.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»