Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Mrz
05

Berater leiden unter der Digitalisierung ihrer Arbeit

1. LAB Consulting-Barometer: Berater leiden unter der Digitalisierung ihrer Arbeit

Berater leiden unter der Digitalisierung ihrer Arbeit

(NL/4258782020) 58 % beklagen höhere Arbeitsbelastung durch elektronische Medien | Ständige Erreichbarkeit belastet Frauen weitaus stärker als Männer | Schutzmechanismen: Männliche Berater delegieren, weibliche machen Yoga

München 58 % der deutschen Consultants beklagen eine zunehmende Arbeitsbelastung durch die Digitalisierung ihrer Arbeit. Ein wesentlicher Grund ist der ausufernde E-Mail-Verkehr. Dabei leiden speziell weibliche Berater unter der ständigen Erreichbarkeit und den verschwimmenden Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit. Das gilt umso mehr, wenn sie Kinder haben: 77 % von Ihnen kritisieren die faktisch permanente Präsenz ein Drittel mehr als ihre männlichen Kollegen (58 %).

Wenn es um persönliche Schutzmechanismen zur Bewältigung der zunehmenden Arbeitsbelastung geht, agieren Männer und Frauen ebenfalls sehr unterschiedlich: Während Männer vor allem delegieren (50 %; Frauen 34 %), bauen Frauen an erster Stelle auf Yoga und Meditation (37 %, Männer 12 %). Dies sind Ergebnisse des 1. LAB Consulting-Barometers, einer Umfrage unter 728 deutschen Consultants, durchgeführt von der internationalen
Personalberatung LAB & Company.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt dient der permanenten Verbesserung der Qualität und dem heiligen Gral der Ergebniserzielung in immer höherer Geschwindigkeit. Sie dient aber nicht den Menschen und ihren Bedürfnissen, sagt Marcel Ramin Derakhchan, Geschäftsführender Gesellschafter von LAB & Company. In Zeiten des Mangels an erfahrenen Beraterinnen sollten sich Consultingunternehmen stärker mit Stressfaktoren als Folge der Digitalisierung auseinandersetzen vor allem auch geschlechterspezifisch.

Um weibliche Consultants auch langfristig zu binden, könnten Unternehmen zum Beispiel verstärkt Frauen Delegationsmöglichkeiten anbieten. Oder sie verändern ihre Erwartungskultur an die permanente Erreichbarkeit und sofortige Reaktion auf E-Mails , so Derakhchan

Lernen ließe sich beispielsweise zudem von asiatischen oder US-Unternehmen. Dort finden Angebote für Meditationskurse bei männlichen Führungskräften großen Zuspruch und gelten längst nicht mehr als esoterischer Schnickschnack.

Weitere Ergebnisse des 1. LAB Consulting-Barometers unter www.labcompany.net

Für Rückfragen & Interviews:
Marcel Ramin Derakhchan, LAB & Company,
Tel. (089) 457 09 78-22, E-Mail: derakhchan@labcompany.net

Zum 1. LAB Consulting-Barometer: An der Umfrage im Februar 2015 haben sich 728 Consultants beiderlei Geschlechts beteiligt. Davon waren 34 % Managementberater, 18 % Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, 15 % Industrieberater und 14 % IT-Berater. Knapp die Hälfte von ihnen verdienen jährlich mehr als 150.000 brutto.

Zum Unternehmen: LAB & Company ist eine international tätige Personalberatung, spezialisiert auf die Suche und Auswahl von Top-Führungskräften in allen wichtigen Marktsegmenten. LAB & Company gehört zu den Top 20 der führenden Personalberatungen in Deutschland. Die Gesellschaft mit etwa 35 Mitarbeitern verfügt über Büros in Düsseldorf, München und Wien. LAB & Company ist Mitglied des globalen Netzwerks Penrhyn International mit über 30 Büros in zentralen Wirtschaftsstandorten.

Kontakt
das AMT GmbH & Co. KG
Andreas Jung
Tiessenkai 12
24159 Kiel
0431 55 68 67 91
jung@das-amt.net
www.das-amt.net

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»