Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Okt
01

High School in Kanada: Eines der besten Schulsysteme der Welt

Highschoolberater ec.se vermittelt Schüler aus Deutschland/Schulen bei High School Kanada Informationstagen kennen lernen

High School in Kanada: Eines der besten Schulsysteme der Welt

(NL/6114281469) Das Bildungssystem in Kanada gilt als eines der besten der Welt. Bei internationalen Vergleichsstudien erreichen kanadische Schüler regelmäßig in den Kernfächern die vorderen Plätze. Was kanadische Schulen anders machen als deutsche, erfahren Schüler und Eltern bei den High School Kanada Informationstagen von ec.se, die vom 8. bis 10. November in Bonn, Hamburg und Frankfurt stattfinden.

Bonn, 1. Oktober 2012. Das Bildungssystem in Kanada gilt als eines der besten der Welt. Bei internationalen Vergleichsstudien erreichen kanadische Schüler regelmäßig in den Kernfächern die vorderen Plätze. Auch deswegen hat sich das Land in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Ziele für Schüleraustausch entwickelt. Was kanadische Schulen anders machen als deutsche, erfahren Schüler und Eltern bei den High School Kanada Informationstagen von ec.se, die vom 8. bis 10. November in Bonn, Hamburg und Frankfurt stattfinden.
Gepflegt, modern und sehr gut ausgestattet sind kanadische Schulen das fällt Besuchern aus Deutschland sofort auf. Bibliotheken, PC-Arbeitsplätze für die Schüler und Whiteboards statt der alten Kreidetafeln sind in Kanada selbstverständlich. Hinzu kommen ebenfalls gepflegte Sportstätten, denn die Sportteams und ihre Erfolge spielen im Schulalltag eine wichtige Rolle.
High Schools in Kanada sind Gesamtschulen und bieten Ganztagesunterricht. Da es in Kanada keine duale Ausbildung gibt wie in Deutschland, verfügen viele Schulen über Großküchen oder Werkstätten, in der Jugendliche auf handwerkliche Berufe vorbereitet werden. Jugendliche aus Deutschland können auch diese Kurse belegen. Erfahrungsgemäß nutzen viele Austauschschüler die Chance, um beispielsweise Möbel zu bauen oder kochen zu lernen. Oft sind diese Kurse mit viel Praxis gewürzt: Beispielsweise baut der Holzarbeiten-Kurs Garagen und Veranden für Privathäuser oder der Kochkurs stellt im örtlichen Vier-Sterne-Hotel ein Menü auf die Beine. Wer sich für Handwerkliches nicht interessiert, findet zwischen künstlerischen, naturwissenschaftlichen oder berufsvorbereitenden Fächern wie Business, Journalismus oder Computertechnik viele andere interessante Optionen.
Üblicherweise haben Schüler in Kanada entweder vier Fächer pro Halbjahr, die sie dann im neuen Halbjahr komplett austauschen, oder sie haben acht Fächer das ganze Jahr über. Jedes Fach findet täglich zur gleichen Uhrzeit statt, wodurch die Schüler ihre Themen intensiv und konzentriert bearbeiten können. Das Wieder-hinein-denken und Erinnern nach einigen Tagen Pause, das im deutschen System oft wertvolle Unterrichtszeit kostet, fällt durch den täglichen Umgang weg. Für Schüler aus Deutschland hat das 4- oder 8-Fächer-Prinzip nur einen Haken: Angesichts der Fülle spannender Möglichkeiten fällt vielen die Auswahl schwer.
Familien können bei den High School Kanada Informationstagen von ec.se das kanadische Schulsystem besser kennen lernen und mit Vertretern von zehn kanadischen Schulbezirken persönlich sprechen. Schulrepräsentanten aus den Regionen Ontario, Quebec, Alberta, Manitoba und British Columbia stellen ihre Programme für internationale Schüler vom 8. bis 10. November in Bonn, Hamburg und Frankfurt vor. Jugendliche haben währen der Tage die Gelegenheit, sich um Teilstipendien der Schulbezirke zu bewerben. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen und Platzreservierung telefonisch unter 02 28/25 90 84-0 oder im Internet unter http://www.highschoolberater.de/kanada-informationstage.

ec.se educational consulting & student exchange GmbH berät, vermittelt und betreut Jugendliche und ihre Familien, die sich für einen High School Aufenthalt in den USA, in Kanada, Australien oder Neuseeland entscheiden. Zum Angebot von ec.se zählen öffentliche und private Schulen sowie renommierte Internate/Boarding Schools. Gründer und Geschäftsführer Thomas Eickel verfügt über langjährige intensive Verbindungen zu Partnerorganisationen und ausgewählten Schulen in Nordamerika und Australien/Neuseeland. Die Organisation, die im Internet unter www.highschoolberater.de firmiert, feiert dieses Jahr 10-jähriges Bestehen.

Kontakt:
ec.se – educational consulting & student exchange GmbH
Ina Ullrich
Adenauerallee 12-14
53113 Bonn
02 28/25 90 84-14
pr@highschoolberater.de www.highschoolberater.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen