Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Jan
16

LINE und „Initiative vermisste Kinder“ unterstützen Eltern bei der Suche nach ihren vermissten Kindern

LINE und "Initiative vermisste Kinder" unterstützen Eltern bei der Suche nach ihren vermissten Kindern

Mithilfe ihrer fortschrittlichen Technologie hilft die globale Kommunikationsplattform LINE, die Suche nach vermissten Kindern in Deutschland einfacher, schneller und wirksamer zu machen. Dazu startet LINE den ersten Official Account in Deutschland.

Düsseldorf – 15. Januar 2015 – LINE Plus Corporation (ein Tochterunternehmen der LINE Corporation, Betreiber der kostenlosen Anruf- und Messaging-App LINE) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die gemeinnützige Organisation „Initiative Vermisste Kinder“ (IVK) mit dem Start des IVK Official Account (offizieller IVK LINE Kanal) unterstützt, der gleichzeitig der erste LINE Official Account in Deutschland ist. Ziel der Initiative ist es, betroffene Eltern bei der Organisation und Durchführung der Suche nach ihren vermissten Kindern zu unterstützen. Darüber hinaus stellt die Organisation Bildungsangebote zur Verfügung und leistet Aufklärungsarbeit – auch über Ländergrenzen hinweg.
IVK, offizieller Partner des Deutschen Bundestags, war bisher vor allem über die Telefon-Hotline 116 000[1] erreichbar. Diese Telefonnummer wird von der Europäischen Kommission bereitgestellt. Zusätzlich zur bestehenden Hotline wird der LINE Official Account der digitale Hauptkommunikationskanal der Initiative werden, um Informationen zu den einzelnen Fällen zu posten: Eltern können über den Chat Text- oder Videonachrichten sowie Bilder oder Videos ihres vermissten Kindes auf dem IVK Official Account teilen und so die Erfolgschancen erheblich erhöhen.

LINE hat traditionell eine hohe Akzeptanz bei einer jungen Zielgruppe und erhöht somit die Chance auf Erfolg. Darüber hinaus bietet LINE die Möglichkeit, Text- und Sprachnachrichten, Bilder und Videos und sogar Standorte an die IVK zu senden[2], wenn ein Kind vermisst, gefunden oder entführt wird. Dieser Ansatz ist wesentlich schneller als traditionelle Aufrufe zur Suche nach vermissten Personen. LINE Nutzer werden außerdem über direkte Push-Mitteilungen[3] oder Posts auf der Timeline der IVK über aktuelle Vermisstenmeldungen, Präventionstips und Erfolgsgeschichten auf dem Laufenden gehalten.

Sunny Kim, Head of European Business der LINE Plus Corporation, sagt: „Wir sind sehr froh, Eltern und Kinder durch die „Initiative Vermisste Kinder“ unterstützen zu können. Die Zahl der jedes Jahr in Deutschland als vermisst gemeldeten Kinder hat uns wirklich überrascht und wir sind glücklich, unsere Plattform und Technologie zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Durch den IVK Official Account auf LINE können wir ein konkretes Projekt einer gemeinnützigen Organisation unterstützen. Mithilfe unserer deutschen LINE Community hoffen wir, die Zahl der Erfolgsgeschichten bald weiter zu steigern.“

Lars Bruhns, Vorstand der „Initiative Vermisste Kinder“ fügt hinzu: „Wir freuen uns, mit dem LINE Messenger eine neue und zusätzliche Möglichkeit gefunden zu haben, insbesondere die direkte Kommunikation in der Verbreitung von aktuellen Vermisstenmeldungen und in der Entgegennahme von Hinweisen und Meldungen nutzen zu können und so die Suche nach vermissten Kindern noch schneller und effizienter zu machen.“

Laut IVK werden jedes Jahr allein in Deutschland rund 100.000 Kinder und Jugendliche als vermisst gemeldet oder werden Opfer von Verbrechen. Die jeweils zum Quartalsanfang durch das BKA erhobenen Vermisstenzahlen lagen zum 01.04.2013 bei 1.836 vermissten Kindern und Jugendlichen. Hiervon waren 478 Kinder im Alter von 0-13 Jahren und 1.358 Jugendliche im Alter von 14-17 Jahren. Diese Zahlen beinhalten sowohl die Vermisstenfälle, die innerhalb von einigen Tagen aufgeklärt werden, als auch die ungeklärten Fälle, die bis zu 30 Jahre zurückliegen und geben den IST-Zustand an diesem Tag wieder[4]. Mithilfe der IVK konnten seit der Gründung der Initiative im Jahr 1997 93 Vermisstenfälle aufgeklärt werden.

Der IVK Official Account ist ab sofort verfügbar. Nutzer können sich kostenlos registrieren und der Initiative über die LINE App folgen. Öffnen Sie die App und gehen auf Mehr>Official Account und wählen Vermisste-Kinder.de aus. Alternativ scannen Sie einfach untenstehenden QR-Code mit Ihrem Smartphone, um die LINE App herunterzuladen.

1 http://www.hotline116000.eu/nationalcontact.html
2 Die Standort-Funktion wird demnächst integriert werden
3 Die Mitteilungen werden über den IVK Official Account verbreitet, dabei wird die LINE ID des Nutzers nicht sichtbar für andere Nutzer. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine verschlüsselte Nachricht über den Private Chat an die IVK zu senden.
4 http://www.vermisste-kinder.de/blog/hintergrundwissen

Die LINE Corporation hat ihren Hauptsitz in Japan. Sie entwickelt und betreibt die LINE-App für Smartphones. Seit ihrer Einführung im Juni 2011 wurde die LINE-App zum globalen Service, der in 230 Ländern verwendet wird. In 60 Ländern steht sie sogar auf Platz 1 in der Kategorie der kostenlosen Apps. Mit LINE können Nutzer kostenlos Nachrichten verschicken, an nur eine Person oder in Gruppen-Chats. Außerdem bietet LINE kostenlose Inlands- und internationale (Video-)Anrufe an, sowie eine Vielzahl sozialer Elemente. Dazu gehören lustige, ausdrucksstarke Sticker, eine Timeline und weitere Apps, wie unter anderem die LINE Spiele-Apps und LINE camera zur Bildbearbeitung. Weitere Informationen unter http://line.me/de.

Über die „Initiative Vermisste Kinder“
Die Initiative Vermisste Kinder ist die größte Organisation zur Suche nach vermissten Kindern in Deutschland. Die Organisation bietet seit 1997 Unterstützung für betroffene Eltern und Familien und hilft bei der Suche nach vermissten Kindern. Zusammen mit einem Netzwerk aus Partnerorganisationen setzt sie sich für die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein – auch präventiv und über die Grenzen von Deutschland hinaus. Zu ihren Unterstützern gehören die Ströer Out-of-Home Media AG und die Kuck & Schmidt GmbH und Co. KG. Gemeinsam mit allen Kooperationspartnern verwendet die Initiative u.a. Werbeflächen, soziale Netzwerke, E- Mail und SMS-Nachrichten, um Bürger über vermisste Kinder zu informieren. Die Organisation betreibt die EU- weit einheitliche Hotline für vermisste Kinder unter der Telefonnummer 116 000 in Deutschland. Weitere Informationen zu der Initiative finden Sie unter http://www.vermisste-kinder.de sowie unter https://www.facebook.com/deutschlandfindeteuch.

Firmenkontakt
LINE Corporation c/o Hill+Knowlton Strategies
Jennifer Oborny
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+39 0277 297 534
linedeutschland@hkstrategies.com
http://line.me/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Jennifer Oborny
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+49 69 973 62 45
linedeutschland@hkstrategies.com
http://hkstrategies.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»