Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Sep
12

Schule hat begonnen: Trink dich schlau

Themendienst September 2013

Die Ferien sind zu Ende und der Schulalltag fordert von allen Schülerinnen und Schülern wieder Aufmerksamkeit und Leistung. Doch um geistig fit zu sein, braucht man nicht nur gesundes Essen, sondern auch viel Flüssigkeit. Rund 1.400 Liter Wasser fließen nämlich in 24 Stunden durch das menschliche Gehirn. Kein Wunder, dass ein Wassermangel von nur zwei Prozent im Körper zu Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen oder Müdigkeit führen kann.

Ganz wichtig und clever ist es daher, über den Tag verteilt genügend und richtig zu trinken. Am besten Mineralwasser oder Direktsaftschorlen. Ensinger Mineral-Heilquellen bietet neben der klassischen Apfel-Schorle auch eine fruchtig-herbe Apfel-Johannisbeer-Schorle in der praktischen 0,5-Liter-PET-Flasche an, die problemlos in die Schultasche passt.
Die erfrischend-fruchtigen Schorlen löschen nicht nur den Durst und versorgen den Organismus mit Flüssigkeit, sie liefern auch wertvolle Mineralstoffe und Kohlenhydrate für Körper und Geist.
Die Schorlen werden ohne Zusatz von Zucker, Süßstoff oder Aromen aus Direktsaft, nicht aus Konzentrat, hergestellt. Besonders wichtig ist die Qualität der Rohstoffe: Die Äpfel kommen aus zertifiziertem Streuobstanbau in Baden-Württemberg, die Johannisbeeren werden im „Ländle“ geerntet. Das bedeutet kurze Transportwege, es trägt zum Umweltschutz bei und schützt nachhaltig die Region.

Trinktipps für die Schule

Zum Pausenbrot sollte eine kleine Flasche Mineralwasser oder Direktsaftschorle eingepackt werden. Jüngere Kinder kann man mit einer bunten Trinkflasche, z. B. mit einem Lieblingscomic-Helden oder dem Sportverein, begeistern.

Pausen nutzen: Zwischen den Schulstunden gibt es Gelegenheit, einen Schluck zu trinken. Am besten sollte das bereits im Grundschulalter den Kindern vermittelt werden. So wird es zur Selbstverständlichkeit und die Flüssigkeitszufuhr ist in der Schule gesichert.

Für ältere Schülerinnen und Schüler stellt man am besten eine kleine Auswahl an Getränken griffbereit in die Küche oder an die Garderobe. Da können sie morgens ganz nebenbei etwas einpacken. Ohne dem „elterlichen Zeigefinger“ zu große Aufmerksamkeit zu geben, der sie ans richtige Trinken erinnern will.

Man sollte sich in der Schule erkundigen, ob es während des Unterrichts und besonders in den Sportstunden erlaubt ist, zu trinken. Wenn nicht, fragen Sie nach, warum dies der Fall ist. Eventuell kann bei einem Elternabend das Thema angesprochen und die Regel gelockert werden.

Familienunternehmen mit Tradition und Innovation
Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH wurde 1952 von Wilhelm Fritz und seinen vier Söhnen Eberhard, Otto, Wilhelm und Erich im baden-württembergischen Ensingen gegründet. Seither ist das Unternehmen in Familienbesitz und wird heute von Thomas Fritz und Jürgen Broß geführt.

Im Jahr 2012 wurden 104 Millionen Liter Getränke abgesetzt. Das entspricht einem Umsatz von 39 Millionen Euro. Insgesamt 144 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im Betrieb tätig.

Die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH liefert seit 60 Jahren mineralstoffreiche Durstlöscher von höchster Qualität. Besonders bei Sportlern ist die calcium- und magnesiumreiche Quelle beliebt. Neben dem Mineralwasser Ensinger Sport und dem Heilwasser Ensinger Schiller Quelle bietet der Brunnenbetrieb aus Baden-Württemberg seine ISO Sportgetränke, Direktsaftschorlen und Erfrischungsgetränke im Einzel- und Getränkehandel an. Außerhalb des „Ländle“ liefert der Onlineshop ensinger24.de deutschlandweit ins Haus. Weitere Informationen gibt es im Internet bei ensinger.de

Kontakt
Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH – Presseinformationsbüro
n.n.
Horrheimer Str. 28-36
71665 Vaihingen
06196-44898
ensinger@guebler-klein.de
http://www.ensinger.de

Pressekontakt:
Gübler & Klein PR
Astrid Gübler
Schwalbacher Str. 64
65760 Eschborn
06196-44898
ensinger@guebler-klein.de
http://www.ensinger.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»