Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Jan
21

Seminar Gesamtdynamik von Offshore-Windenergieanlagen

Seminar Gesamtdynamik von Offshore-Windenergieanlagen

(NL/4171001031) Das Seminar vermittelt den Teilnehmern Grundlagen der Gesamtanlagendynamik und Lastenrechnung. Dabei wird mit den Grundlagen des Aufbaus und der Funktionsweise von Windenergieanlagen begonnen. Die Modellierung der Umweltbedingungen, der Einfluss der Regelung und Betriebsführung auf die Dynamik der Anlage wird thematisiert. Methoden der Strukturdynamik und Mehrkörpersimulation werden vorgestellt. Die einschlägigen Richtlinien zur Anlagensimulation, die Simulation selbst und die Auswertung der Simulationsergebnisse werden behandelt. Dabei werden auch mögliche Methoden der Lastreduktion besprochen.

Das Kooperationsseminar mit dem Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtecnik (IWES) am 13. Februar 2014 von 09:00-17.00 Uhr unter der Leitung von Dr.-Ing. habil. Adrian Gambier in der Zweigstelle Nord des Hauses der Technik in der Seestadt Bremerhaven richtet sich an Teilnehmer, die eine Einführung in die Gesamtanlagensimulation von (Offshore-)Windenergieanlagen benötigen. Ingenieurwissenschaftliche Grundkenntnisse sollten vorhanden sein, windenergiespezifische Vorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich.

Inhalt

– Grundsätzlicher Aufbau von (Offshore-) Windenergieanlagen: Rotor, Triebstrang, Turm, Tragstruktur
– Grundlagen Aerodynamik: Auftrieb, Beiwerte, Blattelement-Impuls-Theorie, General Dynamic Wake Methode
– Grundlagen Hydrodynamik
– Wind, Wellen: Spektren, Turbulenz, Modellierung
– Regelung und Betriebsführung: Grundlagen, Einfluss auf Lasten
– Strukturdynamik: Schwingungen, Moden, Kopplung, Campbell-Diagramme
– Mehrkörpersimulation
– Zertifizierungsrichtlinien: Windklassen, Vorgaben zu Simulation und Lastrechnung, Lastfälle
– Lastsimulation Lastauswertung: Tools, Extremlasten, Betriebslasten

Mehr Informationen zum Seminar und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.hdt-essen.de/W-H160-02-017-4

Weitere Veranstaltungen des Hauses der Technik in Bremerhaven findet man unter www.hdt-nord.de

Das Haus der Technik ist ein modernes Weiterbildungsinstitut. Es wurde 1927 als Verein gegründet und ist seit 1946 Außeninstitut der RWTH Aachen und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es ist wirtschaftlich unabhängig und gilt heute als das älteste technisch orientierte Weiterbildungsinstitut Deutschlands.

1.500 Veranstaltungen pro Jahr befassen sich mit Themen aus den Bereichen: Elektrotechnik, Elektronik, Maschinenbau, Automobiltechnik, Chemie, Bauwesen, Umweltschutz, Management, Recht und Medizin.
Rund 16.000 Fach- und Führungskräfte bilden sich jährlich im Haus der Technik weiter. Die meisten in Essen, einige aber auch in den Zweigstellen des HDT in Berlin oder München oder überall dort auf der Welt, wo das HDT Seminare und Tagungen durchführt.

Aus rund 10.000 bewährten Referenten können die Fachbereichsleiter die jeweils Besten für ihre Veranstaltungen aussuchen. Die Themen werden aktuell, wissenschaftlich fundiert und praxisnah dargebracht. Diesem hohen Qualitätsstandard müssen sich alle verschreiben, die für das HDT arbeiten wollen. Von Anfang an war Qualität oberstes Gebot. Deshalb ist das HDT auch Gründungsmitglied des Wuppertaler Kreises, der für Qualität in der Weiterbildung steht.

In Inhouse-Seminaren schneiden wir die Themen unseres Angebotes optimal auf die Bedürfnisse der Unternehmen zu und stimmen Termin, Dauer und Seminarort mit unseren Auftraggebern ab. Die Unternehmen können seit neuestem auch Seminare nach Maß buchen. Das bedeutet, dass in diesem Fall auch die Inhalte selbst genau auf die Ziele des Unternehmens und der Mitarbeiter ausgerichtet werden.

Dem Verein gehören ca. 1.000 Firmen- und Personenmitglieder an.

Kontakt:
Haus der Technik e.V.
Kai Brommann
Hollestr. 1
45127 Essen
0201 18 03 251
k.brommann@hdt-essen.de www.hdt-essen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»