Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Nov
16

Wachstum begleiten – kulinarisch, aktiv und entspannt in der Kita

2. Fachtag KULINARIX in der Alten Seilerei Bamberg

Wachstum begleiten - kulinarisch, aktiv und entspannt in der Kita

Nach dem überwältigenden Erfolg des ersten KULINARIX-Fachtags 2017 in Bayreuth ging die Kulmbacher Adalbert-Raps-Stiftung in der vergangenen Woche in die Neuauflage – diesmal in Bamberg. Mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen aus ganz Oberfranken fanden sich in der Alten Seilerei ein, um gemeinsam über ernährungs- und gesundheitsrelevante Themen im Kita-Alltag zu diskutieren. Es wurden Impulse gefunden, Sichtweisen und Strukturen reflektiert und Strategien entwickelt, um Gesundheitsförderung aktiv in den Betreuungsalltag zu integrieren.

„Dass der Bedarf der Einrichtungen an professionellen und gleichzeitig individuellen Ernährungs- und Gesundheitskonzepten groß ist, belegt die überwältigende Resonanz der Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, bestätigt Yola Klingel, in der Adalbert-Raps-Stiftung verantwortlich für das KULINARIX-Programm. „Aktive Gesundheitsförderung ist dabei viel mehr, als nur ein „gesundes Frühstück“ pro Woche. Wer schon bei den Kleinsten die Basis für eine gesunde, ausgewogene Lebensführung legen möchte, braucht dafür geeignete Partner“, so Yola Klingel weiter.

Individuelle Herausforderungen professionell bewältigen

Seit 2015 ist KULINARIX Bestandteil des Stiftungsprogramms und seither in über 30 oberfränkischen Kitas erfolgreich etabliert worden. Für die teilnehmenden Einrichtungen ist das Programm vollkommen kostenfrei. Der Ansatz der Adalbert-Raps-Stiftung legt dabei besonderen Wert auf Individualität: Ernährungsfachkräfte ermitteln dafür in den teilnehmenden Einrichtungen den Bedarf, um dann über einen Zeitraum von ca. zwei Jahren kontinuierlich Projekte durchzuführen. Das können z.B. Eltern-Kind-Kochkurse, Vorträge, Personalfortbildungen, Schulungen für Caterer, aber auch gemeinsame Aktionen mit den Kindern zum Thema Essen und Trinken sein. Stiftungsvorstand Frank Kühne: „Unser Ziel ist es, den Kindern, den Eltern und dem Betreuungspersonal die Grundlagen für einen gesunden und glücklichen Lebensstil nahezubringen und diesen nachhaltig zu verankern. Die Gesundheit der Kinder von heute betrachten wir als die zentrale Bedingung für die starke Gesellschaft von morgen. Um dieses Anliegen oberfrankenweit in praktikable Konzepte zu gießen, haben wir in den Experten unseres Fachpartners symbioun e.V. sowie der Techniker Krankenkasse ideale Begleiter gefunden.“

Viel Information, Spaß und Dynamik beim Fachtag

Dr. Sabine Schmidt, Ökotrophologin und Redakteurin der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Ernährungsumschau“, erläuterte den Teilnehmenden in ihrem m folgenden FachVortrag die Möglichkeiten und Zielrichtung der Ernährungsbildung in der Tagesstätte, lieferte Beispiele für gelungene Ernährungsbildung, zeigte aber auch deren Grenzen auf. Nach einer kurzen „bewegten Pause“ stellte sich das Plenum in einer Fishbowl-Diskussion drängenden Fragen rund ums Thema Ernährungsbildung. Zufällig ausgewählte Diskussionsteilnehmerinnen aus dem Publikum lieferten dabei individuelle Einblicke und wertvolle Impulse aus ihrem Alltag.

Der Nachmittag gehörte intensiven Fachworkshops: Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Wahl, sich einem der Themen „Kinder entspannen anders als Erwachsene“, „Kinder lernen, gesund zu essen“ oder „Ernährungsbildung im Kita-Alltag“ zu widmen. Die Teilnehmenden empfanden dabei vor allem die Mischung aus Wissensvermittlung und Austausch als anregend: „Wir hatten viel Spaß und Abwechslung, profitieren aber auch von neuen Erkenntnissen und den Erfahrungen anderer Kitas. Auf jeden Fall nehmen wir viele Anregungen für unseren Alltag mit den Kindern mit.“, fasst eine Fachtag-Teilnehmerin zusammen. Auch Tina Beeg von der Adalbert-Raps-Stiftung zieht ein positives Fazit zum KULINARIX-Fachtag: „Es wurde deutlich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viel zu selten die Möglichkeit zum einrichtungsübergreifenden Austausch finden. Es hat ihnen allen gutgetan, in den Diskurs miteinander zu treten. Ebenfalls positiv wurde die ausgewogene Mischung aus Spaß und Information bewertet. Und natürlich freuen wir uns darüber, dass wieder zahlreiche Einrichtungen ihr Interesse an der Teilnahme an KULINARIX bekundet haben.“

Informationen zur Teilnahme an KULINARIX

Interessierte Kinderbetreuungseinrichtungen aus ganz Oberfranken sind eingeladen, am kostenfreien, auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Ernährungsbildungs- und Gesundheitsprogramm teilzunehmen. Programmschwerpunkte können z. B. Speiseplanchecks, Brotboxberatungen, Lebensmittelkunde & -pyramide, Lehrkochen für Groß & Klein, Essatmosphäre und Tischgestaltung, aber auch, Sinnesparcours, kulinarische Reisen oder Ausflüge zu regionalen Erzeugern sein. Bedienstete, Kinder und Eltern profitieren von der Aktivierung Ihres Wissens, Praxisanleitungen direkt in der Einrichtung, persönlicher Betreuung, Vernetzung mit anderen Kitas und vor allem von neuer Freude und mehr Spaß am gesunden Essen.

Als Ansprechpartnerin in der Adalbert-Raps-Stiftung steht Tina Beeg telefonisch unter 09221 807-0 oder per E-Mail an info@raps-stiftung.de gerne zur Verfügung.

Über die Adalbert-Raps-Stiftung:

1978 durch Nachlassverfügung des Apothekers und visionären Industriellen Adalbert Raps gegründet, setzt sich die Stiftung seit fast 40 Jahren engagiert für soziale und unmittelbar gemeinnützige Projekte ein, genauso wie für Forschungsleistungen in der Lebensmittelbranche. In den vergangenen fünf Jahren lag der Fokus im sozialen Bereich auf Aktivitäten in der Jugendarbeit (40%) und der allgemeinen Unterstützung von mildtätigen und sozialen Institutionen (34%). Darüber hinaus engagiert sich die Stiftung in der Seniorenarbeit (26%).

Der Stiftungsvorstand:

Frank Alexander Kühne, Gesamtleitung der Adalbert-Raps-Stiftung sowie Mitinhaber und Sprecher der Gesellschafter des Unternehmens RAPS mit Stammsitz in Kulmbach

Prof. Dr. Manfred Gareis, Inhaber des Lehrstuhls für Lebensmittelsicherheit an der Tierärztlichen Fakultät der LMU München, im Schwerpunkt verantwortlich für die Forschungsprojekte der Stiftung

Dipl.-Ing. Florian Schneider

CEO, geschäftsführender Gesellschafter der ASK August Schneider GmbH & Co. KG in Kulmbach, Stiftungsvorstand für den Bereich Soziales

Firmenkontakt
Adalbert-Raps-Stiftung
Tina Beeg
Adalbert-Raps-Straße 1
95326 Kulmbach
09221 807-0
info@raps-stiftung.de
http://www.raps-stiftung.de

Pressekontakt
BERGWERK Werbeagentur GmbH
Yasmine Behr
Dörnhofer Straße 3
95362 Kupferberg
09227 94010-71
yb@bergwerk.ag
http://www.bergwerk.ag

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»