Familie und Kinder, Kinder Info, Familie & Co

Kostenlose Pressemitteilungen zu Familie und Kinder

Jul
23

BWL für Ingenieure und Techniker

Was Techniker und Ingenieure von der praktizierten Kostenrechnungs- und Betriebswirtschaftslehre wissen müssen

(NL/1038603039) Das Seminar befähigt die Teilnehmer zum Erkennen, Verstehen und Umsetzen von grundlegenden betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen in ihren Unternehmen.

Fach- und Führungskräfte mit technischem oder naturwissenschaftlichem Hintergrund werden zunehmend auch mit betriebswirtschaftlichen Fragen konfrontiert. Sie müssen die Grundlagen der Betriebswirtschaft sowie die dazugehörigen Fachbegriffe kennen und kompetent anwenden.

Das Seminar befähigt die Teilnehmer zum Erkennen, Verstehen und Umsetzen von grundlegenden betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen in ihren Unternehmen. Es vermittelt die wichtigsten theoretischen Grundlagen und übergreifenden Zusammen- hänge der allgemeinen Betriebswirtschaft, des externen Rechnungswesens (Finanzbuchhaltung), des internen Rechnungswesens (Kostenrechnung) und des Controllings.
Ziel dieses Seminars ist, in kurzer, aber einleuchtender Form anhand umfangreicher Arbeitsunterlagen das Wichtigste aus der Praxis für die Praxis auf dem Gebiet der Kostenrechnungs- und Betriebswirtschaftslehre zu übermitteln.
Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, sowohl über Schwachstellenforschung als auch Wirtschaftlichkeitsrechnungen jedes Produkt bzw. jede Kostenstelle als Profit-Center zu führen und zu kontrollieren.
Zielgruppe:
Ingenieure, Techniker, alle Nicht-Kaufleute und Nicht- Kostenrechner, die aufgrund ihrer fachlichen Leistungen in leitende Positionen berufen wurden und wissen, dass ihr weiterer Erfolg auch am Kosten-Leistungs-Ergebnis ihres Verantwortungsbereiches gemessen wird.
Zwei Veranstaltungen finden im Herbst im Haus der Technik in Essen statt: 24.-25.Oktober 2012 und 26.-30.November 2012.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Sie auf Anfrage beim Haus der Technik e.V., Tel.: 0201/ 1803-344 (Frau Stossun), Fax 0201/ 1803-346, E-Mail: information @hdt-essen.de
oder direkt hier:
http://www.hdt-essen.de/W-H020-10-404-2

Das Haus der Technik ist ein modernes Weiterbildungsinstitut. Es wurde 1927 als Verein gegründet und ist seit 1946 Außeninstitut der RWTH Aachen und Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster. Es ist wirtschaftlich unabhängig und gilt heute als das älteste technisch orientierte Weiterbildungsinstitut Deutschlands.

1.500 Veranstaltungen pro Jahr befassen sich mit Themen aus den Bereichen: Elektrotechnik, Elektronik, Maschinenbau, Automobiltechnik, Chemie, Bauwesen, Umweltschutz, Management, Recht und Medizin.
Rund 16.000 Fach- und Führungskräfte bilden sich jährlich im Haus der Technik weiter. Die meisten in Essen, einige aber auch in den Zweigstellen des HDT in Berlin oder München oder überall dort auf der Welt, wo das HDT Seminare und Tagungen durchführt.

Aus rund 10.000 bewährten Referenten können die Fachbereichsleiter die jeweils Besten für ihre Veranstaltungen aussuchen. Die Themen werden aktuell, wissenschaftlich fundiert und praxisnah dargebracht. Diesem hohen Qualitätsstandard müssen sich alle verschreiben, die für das HDT arbeiten wollen. Von Anfang an war Qualität oberstes Gebot. Deshalb ist das HDT auch Gründungsmitglied des Wuppertaler Kreises, der für Qualität in der Weiterbildung steht.

In Inhouse-Seminaren schneiden wir die Themen unseres Angebotes optimal auf die Bedürfnisse der Unternehmen zu und stimmen Termin, Dauer und Seminarort mit unseren Auftraggebern ab. Die Unternehmen können seit neuestem auch Seminare nach Maß buchen. Das bedeutet, dass in diesem Fall auch die Inhalte selbst genau auf die Ziele des Unternehmens und der Mitarbeiter ausgerichtet werden.

Dem Verein gehören ca. 1.000 Firmen- und Personenmitglieder an. 

Kontakt:
Haus der Technik e.V.
Kai Brommann
Hollestr. 1
45127 Essen
0201 18 03 251
k.brommann@hdt-essen.de www.hdt-essen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»