Elterngeld – kostenfreier Ratgeber der AG-Finanzen.de

14. Juli 2011 – Junge Eltern haben viele neue Aufgaben zu bewältigen, dazu gehören auch finanzielle Aspekte, wie der Antrag auf Elterngeld. Die Regelungen zum Elterngeld sowie der Antrag und die genaue Berechnung der Höhe stellen sich im Detail jedoch nicht ganz einfach dar.

“Die Arbeitsgemeinschaft Finanzen hat einen Ratgeber für werdende und junge Eltern verfasst, der eine erste Orientierung zum Elterngeld gibt. Die ab Anfang 2011 gültigen Änderungen sind bereits eingearbeitet”, erläutert Thomas Nissen vom Internetportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de. Der Ratgeber steht Interessierten kostenfrei mittels Download zur Verfügung. Das Anliegen des Portals ist es, Verbraucher zu allen für sie relevanten Finanzthemen objektiv zu informieren.

Zur Berechnung von Elterngeld gibt es einiges zu wissen

Wer hat einen Anspruch auf Elterngeld? Wie lange besteht er? Und wie hoch ist das Elterngeld? Wie kann die Höhe im Vorfeld beeinflusst werden? Können die Anspruchsmonate auf Mutter und Vater aufgeteilt werden? Erfolgt eine Anrechnung auf Mutterschaftsgeld und Sozialleistungen? “Alle diese Fragen möchten wir mit unserem Ratgeber Elterngeld beantworten. Dazu vermittelt er zunächst grundlegendes Wissen und ermöglicht erste eigene Berechnungen. Zudem gibt er Tipps wie ein möglichst hohes Elterngeld in Anspruch genommen werden kann”, so Nissen weiter.

Ratgeber mit den Änderungen 2011 und Tipps

Das Elterngeld soll es Müttern und Vätern aus finanzieller Sicht einfacher machen, zumindest für das erste Lebensjahr des Neugeborenen ganz oder teilweise auf eine berufliche Tätigkeit zu verzichten und die Betreuung des Kindes in den Vordergrund zu stellen. Deshalb ersetzt der Staat zu einem großen Teil den Verdienstausfall.

Die Zahlen sagen: bereits jeder vierte Vater beantragt Elterngeld

Elterngeld ist für Mütter wie Väter interessant. Das Statistische Bundesamt hat für die Eltern der in 2009 geborenen Kinder ermittelt, dass fast alle Mütter und jeder vierte Vater Elterngeld bezogen hat. Im Durchschnitt belief sich die Zahlung für die Väter auf monatlich 1.171 Euro, die Mütter erhielten durchschnittlich ein Elterngeld von 861 Euro im Monat.

Der Ratgeber “Das Elterngeld” kann kostenfrei auf dem Internetportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de als Download abgerufen werden:
www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de > Service > Ratgeber

Der direkte Link:
http://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de/ratgeber/elterngeld.php

Über Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de:
Das Internetportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de ist ein unabhängiges Informationsportal zu Finanzthemen. Es wird von einer Gemeinschaft von Finanzexperten betreut und ist speziell für private Verbraucher. Die Zielgruppe des Portals reicht vom Single über Familien bis zu Senioren. Das Anliegen von Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de ist es, verbraucherorientiert über komplexe Finanzthemen zu informieren und Hilfestellungen für Entscheidungen zu geben.

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de bietet ausführliche Informationen zu den Themen Geldanlage, Versicherungen und Kredite sowie zahlreiche Praxis-Tipps. Enthalten sind auch Vergleichsrechner, die jeweils die Anbieter am Markt für verschiedene Kontoarten vergleichen. Ergänzend finden sich Verbrauchsrechner für Strom, Gas und DSL-Tarife.

Im Bereich “Service” stellt das Portal kostenfreie Ratgeber zum Download zur Verfügung. Themen dieser sind beispielsweise Patientenverfügung und Elterngeld. Steuertipps und Hinweise zu nützlichen Adressen runden das Angebot des Portals ab.

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de wird von der Effekt Online-Marketing GmbH mit Sitz in Herrenberg (Baden-Württemberg) betrieben.

http://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de

Effekt Online-Marketing GmbH
Thomas Nissen
Hertzstr. 4
71083 Herrenberg
Telefon: +49 (0) 70 32 ? 95 40 571

http://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de
presse@arbeitsgemeinschaft-finanzen.de

Pressekontakt:
DR Public Relations
Pressekontakt: D. Rothermel
Kasseler Str. 1A
60486 Frankfurt
presse@arbeitsgemeinschaft-finanzen.de
Telefon: +49 (0) 69 ? 43 058 333
http://www.arbeitsgemeinschaft-finanzen.de