Ferienglück für 60 Kinder

Sozial benachteiligte Kinder verreisten dank der ARD Fernsehlotterie, des Fördervereins Allianz für die Jugend e.V. und der Stiftung Bayerische Allianz für Kinder

Hamburg, 29. August 2011. Klettern, schwimmen, wandern und am Lagerfeuer sitzen: Was für viele Kinder ganz selbstverständlich zu den Sommerferien gehört, erlebten endlich auch 60 Kinder aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Bayern. Ihre Familien können sich keinen Urlaub leisten – die Fernsehlotterie, der Förderverein Allianz für die Jugend e.V. und die Stiftung Bayerische Allianz für Kinder ermöglichten den Mädchen und Jungen nun ihre ersten richtigen Ferien.

Christian Kipper, Geschäftsführer der ARD Fernsehlotterie: “Jedes Jahr aufs Neue erfahren wir eine enorme Resonanz auf unsere Kinderferienaktion. Wir müssen leider feststellen, dass es viele Familien in Deutschland gibt, die sich Extras wie Urlaub nicht leisten können. Hier füllt die ARD Fernsehlotterie eine große Lücke und kann Kindern unvergessliche Momente schenken.”

Die Ferienplätze werden von ausgewählten und vorab geprüften Einrichtungen in ganz Deutschland zur Verfügung gestellt, die auf Kinder- und Jugendreisen spezialisiert sind. Vertreter aus Medien, Politik und Wirtschaft sowie verschiedenen Organisationen fördern die Aktion. Im zweiten Jahr in Folge half die Stiftung Bayerische Allianz für Kinder. Bereits zum vierten Mal unterstützte der Verein “Allianz für die Jugend e.V.” die Kinderreisen in Baden-Württemberg und erstmals in diesem Jahr auch in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Wolfgang Hiller, Allianz Generalvertreter und stellvertretender Vorsitzender Allianz für die Jugend e.V.: “Immer mehr Familien in Deutschland leben in sozial schwierigen Verhältnissen. Darunter leiden die Kinder besonders. Wenn wir einigen von ihnen ein paar unbeschwerte Tage ermöglichen können, helfen wir natürlich gern.”

Ausgewählt werden die Kinder über Vorschläge von Kindereinrichtungen, Jugendämtern oder Wohlfahrtsverbänden. So wird sichergestellt, dass tatsächlich bedürftige Kinder an einen “Platz an der Sonne” fahren, die ohne die Fernsehlotterie-Aktion keine Ferienreise hätten machen können.

Im Jahr 2010 unterstützte die ARD Fernsehlotterie rund 300 gemeinnützige Projekte zugunsten hilfebedürftiger Kinder, Senioren sowie kranker und behinderter Menschen. Rund 40 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf fließen in die sozialen Einrichtungen. Die ARD Fernsehlotterie erzielte von 1956 bis heute einen karitativen Zweckertrag von rund 1,4 Mrd. Euro und konnte damit über 6.100 Hilfsprojekte fördern.

Weitere Informationen zur ARD Fernsehlotterie “Ein Platz an der Sonne” und den verschiedenen Losen finden Sie unter der oben angeführten Internetadresse.

Bildrechte/Copyright: ARD Fernsehlotterie

ARD Fernsehlotterie
Mario Czipull
Harvestehuder Weg 88
20149 Hamburg
040-414104-38

http://www.einplatzandersonne.de
mario.czipull@ard-fernsehlotterie.de

Pressekontakt:
Straub & Linardatos
Kathrin Balzer
Kirchentwiete 37-39
22765 Hamburg
balzer@sl-kommunikation.de
040 / 39 80 35 – 562
http://www.sl-kommunikation.de/